2.3 Verantwortungsvolles Geschäftsverhalten gegenüber dem lokalen Umfeld

Relevanz des Themas für die SZKB und Zielsetzung

Als regional verankerte Bank hat die SZKB vielfältige Interaktionen mit ihrem lokalen Umfeld. Dabei sind positive wie auch negative Auswirkungen möglich.

Als negative Auswirkungen bei einem Wegfall dieser Interaktionen sind denkbar:

  • Veranstaltungen und gesellschaftliche Anlässe können (mangels Finanzen) nicht mehr stattfinden
  • Verlust von kulturellen Traditionen
  • Verarmung und Reduktion von Vereinstätigkeiten
  • Schwächung des Schweizer Milizsystems.

Positive Auswirkungen der Interaktionen können sein:

  • reiches gesellschaftliches Leben
  • Ermöglichen der Teilnahme benachteiligter Bevölkerungsgruppen an sportlichen Anlässen
  • Stärkung des freiwilligen Engagements der Zivilbevölkerung
  • positive Auswirkung auf Natur und Umwelt.

Die SZKB muss gemäss § 3 Abs. 2 SZKB-Gesetz unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der Bevölkerung, der Wirtschaft und der öffentlichen Hand zu einer ausgewogenen und nachhaltigen Entwicklung des Kantons Schwyz beitragen. Dabei misst die SZKB dem Sponsoring und lokalen Engagement in Bezug auf Kultur/Brauchtum, Sport, Gesellschaft/Soziales, Natur, Tourismus und regionale Wirtschaft eine grosse Bedeutung zu.

Die SZKB unterstreicht in ihrem Markenversprechen, ihren Werten und ihrem Verhalten, dass sie eine Generationenbank ist. Die SZKB denkt in Generationen. Und das seit Generationen. Deswegen engagiert sich die SZKB im Kanton Schwyz für ihre Kundinnen und Kunden und die Bevölkerung. Die Beziehungen der SZKB zu den Menschen, Unternehmen, Vereinen und Institutionen im Kanton Schwyz sind tief verwurzelt und wachsen stetig weiter. Dazu trägt auch bei, dass die SZKB zu 100 Prozent im Besitz des Kantons, also der Schwyzerinnen und Schwyzer, ist.

Wesentliche Themen aus der Nachhaltigkeitsstrategie der SZKB im Bereich verantwortungsvolles Unternehmen gegenüber dem lokalen Umfeld sind «Generationen und Lokales Engagement» sowie «Förderung der lokalen Bevölkerung und Wirtschaft». Die SZKB hat dabei folgende Zielsetzungen:

  • lokales Engagement (Sponsoring) von mindestens CHF 0.8 Mio. jährlich
  • Steigerung der Anzahl durchgeführter Veranstaltungen zu Financial Literacy

Managementansatz

Für die Prüfung und Vergabe der Sponsoring-Anfragen ist die Abteilung Segment/Sales Management, Marketing & Kommunikation zuständig. Diese Abteilung ist direkt der Leiterin des Präsidialbereichs unterstellt. Der SZKB ist es ein Anliegen, nicht einzelne grosse Projekte, sondern eine Vielzahl an Projekten/Veranstaltungen für die breite Bevölkerung zu unterstützen, welche dieser einen Mehrwert bieten und zur Unternehmensphilosophie der SZKB als Generationenbank passen. Engagements bis zu einem Betrag von CHF 2'000 liegen in der Kompetenz des Teams Marketing & Kommunikation. Sponsoringengagements von CHF 2'000 bis CHF 10'000 obliegen der Entscheidungskompetenz bei der Leiterin des Präsidialbereichs. Bei Beträgen von mehr als CHF 10'000 liegt die Entscheidung bei der Vertriebskommission.

Um gemeinsame Interessen zu bündeln, engagiert sich die SZKB in verschiedenen Organisationen (vgl. Kapitel 2.3.2 «Generationen und Lokales Engagement», Abschnitt Mitgliedschaften). Die SZKB ist davon überzeugt, dass damit Synergien genutzt werden können. Das Engagement und die Mitgliedschaft der SZKB in diesen Organisationen ist nicht zur Einflussnahme gedacht, sondern um das Netzwerk zu vergrössern, das Wissen und Knowhow ausserhalb der Bankbranche zu erweitern und in wichtigen Institutionen präsent zu sein. Über das Eingehen von Mitgliedschaften und Partnerschaften entscheidet die Geschäftsleitung.

Ein weiteres wichtiges Handlungsfeld für die SZKB ist die allgemeine und breite Förderung des grundlegenden Finanzwissens (Financial Literacy) bei der Bevölkerung im Kanton Schwyz. Die SZKB will dazu beitragen, bei der Schwyzer Bevölkerung die Finanzkompetenz sowie das Spar-, Finanzierungs-, Anlage- und Vorsorgewissen zu erhöhen, so dass der Wohlstand ausgebaut und für kommende Generationen gesichert werden kann. Die kostenlosen und öffentlich zugänglichen Anlässe sollen im ganzen Kantonsgebiet in den kommenden Jahren sukzessive gesteigert werden.

Wesentliche Massnahmen:

  • Sponsoring
  • Mitgliedschaften
  • Engagement für Start-up-Programm *zünder
  • Förderung innovativer und junger Unternehmen
  • Schwyzer Mentoring-Programm
  • Zukunftstag
  • Freiwilliges Engagement
  • Perspektivenwechsel
  • Finanzkompetenz (Financial Literacy)

Sponsoring

Die SZKB ist seit jeher eng mit dem Kanton Schwyz verbunden. Als Zeichen der gelebten Nähe fokussiert sie sich auf die breite Unterstützung von lokalen Projekten und Veranstaltungen, die in der Region verankert sind und Wertschöpfung generieren. Somit fliessen Sponsorings und Beiträge in die Bereiche Kultur/Brauchtum, Gesellschaft, Wirtschaft, Tourismus, Sport und Natur.

Kleinere Sponsorings (bis CHF 2'000) leistet die SZKB als Bar- oder Sachleistung (Werbematerial) unkompliziert und breit. Bei Sponsoringleistungen über CHF 2'000 achtet die SZKB darauf, dass die Veranstaltungen und deren Verantwortliche Werte wie Fairness sowie soziale und ökologische Verantwortung hochhalten. Bei Engagements über CHF 10'000 ist diese Verantwortung zwingend auch in entsprechenden Konzepten festzuhalten und der SZKB zu dokumentieren.

Die SZKB hat Ausschlusskriterien für Sponsorings und leistet in folgenden Fällen keine Beiträge:

  • Veranstaltungen und Projekte ausserhalb des Kantons Schwyz
  • Nationale und internationale Projekte und Anlässe
  • Ausschliesslich kommerziell geführte Projekte/Veranstaltungen
  • politische und religiöse Veranstaltungen
  • Unterstützung von Einzelpersonen (z.B. Sportlerinnen und Sportler, Künstlerinnen und Künstler)
  • Risikosportarten oder gefährliche Veranstaltungen
  • Projekte/Veranstaltungen aus den Bereichen Automobil- und Motorradsport
  • Privatanlässe
  • Buchprojekte, Werkkataloge, Jubiläumsschriften
  • Bauprojekte, Sanierungen, Renovationen
  • Bild- und Tonträger

Aufgrund ihrer starken Präsenz im Kanton Schwyz und ihrer gelebten Kundennähe wird die SZKB oft für Sponsoring- und Unterstützungsbeiträge angefragt. Sie behandelte 2023 757 Sponsoring- und Beitragsgesuche und vergab insgesamt CHF 0.9 Mio. All diese Engagements sind verteilt auf das ganze Kantonsgebiet und kommen ausschliesslich lokalen Vereinen und Institutionen zu.

Die SZKB kommuniziert eine Auswahl ihrer grösseren Sponsoring-Engagements in den Bereichen Sport, Kultur, Gesellschaft und Soziales sowie Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit aktiv auf ihrer Website SZKB.ch und über diverse Kanäle. Die Bank informiert transparent über die Sponsoring-Bedingungen, stellt Gesuchsformulare zur Verfügung und nennt die Kontaktperson.

Mitgliedschaften

Die SZKB bzw. Mitarbeitende der SZKB sind in ihrem Namen insbesondere bei folgenden Organisationen Mitglied:

  • ACI Suisse
  • AMAS
  • ESISUISSE
  • Finnova-Kantonalbanken
  • Gewerbe plus Feusisberg-Schindellegi
  • Gewerbeverein Brunnen-Ingenbohl
  • Gewerbeverein Muotathal
  • Gewerbeverein Schwyz
  • Gewerbeverein Unteriberg
  • Handwerker- und Gewerbeverein HGVF
  • Handwerker- und Gewerbeverein Lachen/Altendorf
  • Health Tech Cluster Switzerland
  • H+I-Der Schwyzer Wirtschaftsverband
  • Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ
  • JCI Junior Chamber International Ausserschwyz
  • KMU Frauen Schwyz
  • Lions Club Schwyz
  • Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg)
  • Schweizerische Management Gesellschaft
  • Schwyz next
  • SIV Schweizer Immobilienschätzer-Verband
  • Swiss Gaap Fer
  • Swiss Sustainable Finance
  • Verband Schweizerischer Kantonalbanken
  • Verein Institut für Finanzdienstleistungen Zug
  • Verein Netzwerk Arbeit Kanton Schwyz
  • Verein Successio
  • VUD (Verein Unternehmens-Datenschutz)
  • Zentralschweizer Public Relations Gesellschaft

Engagement für Start-up-Programm *zünder

*zünder ist der unabhängige proaktive Orchestrator der Start-up-Community Zentralschweiz. Die Nonprofit-Organisation ist ein Programm unter der Leitung von ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz und wird im Rahmen der Neuen Regionalpolitik von allen Zentralschweizer Kantonen gefördert.

Die SZKB engagiert sich gemeinsam mit den Kantonalbanken der Kantone Luzern, Nidwalden, Obwalden, Uri und Zug als Hauptsponsorin für das Start-up-Programm *zünder. Damit unterstützt sie das (Jung-)Unternehmertum in der Region.

Förderung innovativer und junger Unternehmen

Zur Förderung innovativer und junger Unternehmen existiert im Kanton Schwyz die Innovationsstiftung der SZKB. Sie ist ein etablierter und erfolgreicher Venture-Capital-Investor für junge Technologieunternehmen. Als Leadinvestor stellt die Innovationsstiftung Seed-Finanzierungen ab CHF 0.2 Mio. zur Verfügung. Ihr mit CHF 20 Mio. dotiertes Stiftungskapital wurde im Jahr 2006 von der SZKB zur Verfügung gestellt. Die Innovationsstiftung wird von einem unternehmerischen Stiftungsrat geführt und agiert finanziell, rechtlich und strategisch unabhängig von der SZKB.

Schwyzer Mentoring-Programm

Die SZKB unterstützt das Schwyzer Mentoring-Programm. Das Schwyzer Mentoring-Programm ist eine im Frühjahr 2022 entstandene Kooperation zwischen der SZKB, dem Frauennetz Kanton Schwyz, den KMU Frauen Schwyz, der Unternehmensplattform Schwyz Next, dem Schwyzer Wirtschaftsverband H+I, dem Spital Schwyz und der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Ziel des Programms ist es, dass Mentorinnen und Mentoren aus verschiedenen Branchen jungen Berufseinsteigerinnen ihre Kompetenzen, ihr Wissen und ihre Ressourcen zur Verfügung stellen, indem sie

  • die Karriereplanung fördern
  • auf den Nutzen von Netzwerkpflege aufmerksam machen
  • bei Überlegungen zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie begleiten
  • für Themen rund um die berufliche Vorsorge sensibilisieren.

Zukunftstag

Die SZKB beteiligt sich seit 2019 mit einem speziellen Angebot am nationalen Zukunftstag. Bereits zum zweiten Mal hat die SZKB 2023 nebst dem etablierten nationalen Zukunftstag für die Kinder von Mitarbeitenden das zusätzliche Spezialprogramm «Ein Tag als Bank-Chefin» durchgeführt. Das Spezialprogramm richtete sich an Mädchen der 5. – 7. Klasse ohne Bezugsperson bei der SZKB, die einen Einblick in den Berufsalltag einer weiblichen Führungskraft bei der SZKB erhalten wollten. Es haben 32 Mädchen und Buben am nationalen Zukunftstag teilgenommen, sowie 28 Mädchen am Spezialprogramm «Ein Tag als Bank-Chefin».

Freiwilliges Engagement

Zahlreiche Mitarbeitende der SZKB engagieren sich privat in verschiedenen Vereinen und in politischen Funktionen ausserhalb der Bank. Sämtliche Nebenbeschäftigungen (auch solche ausserhalb von Vereinen und nichtpolitischen Funktionen) müssen durch ein Mitglied der Geschäftsleitung bewilligt werden. 2023 hatten 274 Mitarbeitende (2022 waren es 256 Mitarbeitende) eine bewilligte Nebenbeschäftigung.

Perspektivenwechsel

Die SZKB stellt allen Mitarbeitenden unter der Bezeichnung «Perspektivenwechsel» einen Arbeitstag zur Verfügung, um sich gemeinnützig zu engagieren. Der Perspektivenwechsel findet in einem zweijährigen Turnus, letztmals 2022, statt und ist für 2024 wieder vorgesehen. Künftig wird der Perspektivenwechsel jährlich stattfinden.

Finanzkompetenz (Financial Literacy)

Seit langem bietet die SZKB zahlreiche öffentliche Veranstaltungen im Kanton rund um die finanzielle Vorsorge an, teilweise in Kooperation mit lokalen Partnern (unter anderem mit der Frauenfachschule Schwyz und Pro Senectute). 2024 wird die SZKB zusätzlich eine Veranstaltungsreihe anbieten, die sich an die Bevölkerung im Kanton Schwyz richtet und kostenlos besucht werden kann. Gestartet wird die Veranstaltungsreihe im Herbst 2024 mit Veranstaltungen zum Thema «Vorsorge». Ziel ist es, diese Veranstaltungsreihe sukzessive auszubauen und damit verschiedene Bevölkerungsgruppen bei ihren finanziellen Fragestellungen zu begleiten.

Das Sponsoringengagement der SZKB lag mit CHF 0.9 Mio. über dem Zielwert von CHF 0.8 Mio. Es hat sich (nach der Coronakrise) auch 2023 ein Nachholbedarf an gesellschaftlichen Aktivitäten gezeigt, welche sich bei der SZKB in einer höheren Anzahl an Gesuchen und in einem höheren Gesamt-Sponsoringbeitrag niederschlug.

Bezüglich der Anzahl durchgeführter Veranstaltungen zu Financial Literacy kann noch keine Aussage gemacht werden, da diese erst für 2024 geplant sind.

Insgesamt erachtet die SZKB die getroffenen Massnahmen bezüglich des lokalen Umfelds als wirksam.

Weiterentwicklung und nächste Schritte

Die SZKB wird 2024 prüfen, ob sie Mitglied in weiteren Organisationen werden will, welche einen Beitrag für eine nachhaltigere Welt leisten.

Die Veranstaltungsreihe zur Steigerung der Finanzkompetenz der Schwyzerinnen und Schwyzer wird im Herbst 2024 mit Pilotanlässen gestartet.

Mit der Neuausrichtung des ab 2024 jährlich stattfindenden Perspektivenwechsels investiert die SZKB jährlich bis zu 600 Personentage in ausgesuchte gemeinnützige Projekte. Mit dieser Fokussierung erhofft sich die SZKB, auch eine entsprechend spürbare Wirkung zu hinterlassen.