Sicherheit, Vertrauen, Qualität: die Strategie der SZKB

Vision, Leitbild und Strategie helfen uns, die führende Universalbank im Kanton Schwyz zu bleiben. Seit Generationen. Für Generationen.

Vision und Leitbild
Die SZKB ist eine führende Finanzdienstleisterin in der Deutschschweiz. Sie steht für Sicherheit, Vertrauen und Qualität.
  • Wir handeln kundenorientiert. Dabei berücksichtigen wir die Interessen unserer Mitarbeitenden, des Eigners und der Gesellschaft.
  • Wir bieten qualitativ hochstehende Dienstleistungen zu attraktiven Preisen an. - Wir erzielen unseren angemessenen und nachhaltigen Gewinn diversifiziert.
  • Wir folgen Innovationen dynamisch, nutzen Chancen aus Veränderungen rechtzeitig und wachsen primär aus eigener Kraft.
  • Wir leben eine Vertrauenskultur, legen grossen Wert auf die Entwicklung unserer Mitarbeitenden, sind leistungsorientiert und erreichen unsere Erfolge durch starke Teams.
Strategie
Die SZKB, eine Einheit: Unsere Strategie-Pyramide zeigt auf, wie aus der Vision die Gesamtstrategie wird.
  • Retailgeschäft
  • Firmen-/Gewerbekundengeschäft
  • Private Banking
  • Institutionelles Geschäft
  • Handelsgeschäft
  • Vorsorgegeschäft
  • Vertrieb
  • Marketing
  • Kommunikation
  • Personal
  • Risiken
  • Prozesse
  • Informatik
  • Informationssicherheit

Marktstellung

  • Die SZKB ist Marktführerin im Kanton Schwyz und entwickelt sich zu einer dynamischen, leistungsfähigen und innovativen Finanzdienstleisterin in der Deutschschweiz.
  • Sie betreut und berät private Kunden, kleine und mittlere Unternehmungen, Institutionen sowie öffentlich-rechtliche Körperschaften.
  • Ihre Kernkompetenz ist eine bedürfnisgerechte und qualitativ hochstehende Beratung und Betreuung ihrer Kunden in klar definierten Geschäftsfeldern.
  • Die Geschäftsfelder sind: Finanzieren, Vermögensverwaltung, Handel mit Devisen und Effekten, Vorsorge, Sparen sowie Konto- und Depotführung.
  • Ihre Dienstleistungen und Produkte bietet die SZKB über verschiedene Vertriebskanäle an. Der stationäre Vertrieb bleibt auch in Zukunft ein wichtiges Element. Um neuen Kundenbedürfnissen zu entsprechen, baut die SZKB die elektronischen Vertriebskanäle markant aus.
  • Sie verlangt angemessene und risikogerechte Preise für ihre qualitativ hochstehenden Dienstleistungen und Produkte.
  • Sie ist bei ihren Kunden Hauptbank.

Innovationsleistung

  • Als Finanzdienstleisterin bewegt sich die SZKB grundsätzlich als «Early Follower». - Sie fokussiert auf Themen, welche die Erreichung der strategischen Gesamtbankziele unterstützen. Sie bündelt ihre Ressourcen sinnvoll und setzt sie priorisiert und zielgerichtet ein.
  • Neuerungen/Veränderungen führt die SZKB konsequent, schnell und effizient ein. Dabei steht der Kundennutzen im Vordergrund. Sie misst sich am Markterfolg und/oder an der internen Optimierung.
  • Wo sinnvoll, sucht sie die Zusammenarbeit mit externen, dynamischen Partnern.
  • Sie lebt auf allen Stufen eine Kultur, die Innovationen und Veränderungen fordert und fördert.
  • Ein definierter Innovationsprozess stellt die nachhaltige Erfassung und Bearbeitung sowie Priorisierung von aktuellen und zukünftigen Markt- und Technologietrends sicher.

Produktivität

  • Sie erreicht ein tiefes Cost/Income-Ratio und steigert ihre Arbeitsproduktivität konsequent.

Arbeitgeberin

  • Die SZKB ist die attraktivste Arbeitgeberin in der Region.
  • Sie erhöht ihre Transformationsfähigkeit deutlich.

Profitabilität

  • Die SZKB erzielt einen angemessenen und nachhaltigen Gewinn, um die operative und strategische Handlungsfreiheit zu wahren und um dem Eigner eine stetige, planbare und angemessene Gewinnausschüttung zu gewährleisten.
  • Sie reduziert ihre starke Abhängigkeit vom Zinsengeschäft.
Strategisches Controlling

Im Rahmen des strategischen Controllings überwachen der Bankrat und die Geschäftsleitung die laufende Strategieumsetzung bezüglich Aktivitäten (Projekte/Massnahmen), Eckwerte (Ziele bzw. strategische Erfolgstreiber) und Prämissen mit «Umfeldradar» (Ausgangslage und aktuelle externe Entwicklungen).

  • Gewinn
  • Risikotragfähigkeit
  • Entwicklung Zinserfolg
  • Entwicklung Kommissionserfolg
  • Hypothekarforderungen
  • Depotvolumen
  • Vorsorgegelder
  • Kundenzufriedenheit
  • Cost/Income Ratio
  • Mitarbeitenden-Zufriedenheit